Direkt zum Hauptbereich

Immer mehr Unterstützer*innen

Nicht nur die Zahl der Unterstützungsunterschriften wächst, sondern auch die Zahl der Unterstützer*innen, die sich durch eine Wortspende auf unserer Webseite für ein BGE aussprechen. So konnten wir diese Woche wieder drei hoch interessante Wortspenden online stellen:

Dr. Barbara Prainsack, Univ.-Prof. für Vergleichende Politikfeldanalyse: "Die Pandemie lässt soziale und ökonomische Ungleichheiten in unserer Gesellschaft noch schneller anwachsen. Immer mehr Menschen leben in Armut. Wenn man davon überzeugt ist, dass jeder Mensch das Recht auf ein würdevolles Leben hat, dann ist die Debatte um ein bedingungsloses Grundeinkommen heute wichtiger denn je."

Hubert Thurnhofer, Philosoph & Unternehmer, Wien: "Vor 100 Jahren wurde in weiten Teilen Europas die Demokratie eingeführt. Sie steckt heute in vielen Ländern in einer tiefen Krise. Doch es lohnt sich immer noch, für eine bessere Demokratie zu kämpfen. Das BGE ist ein Beitrag zur Erneuerung der Demokratie. Das BGE sichert die Würde des Menschen und ist damit Fundament einer offenen, freien Gesellschaft. "

Dr.  Helga Kromp-Kolb, em. Univ. Prof., Institut für Meteorologie, Universität für Bodenkultur, Leitung des Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit: "Um den großen globalen Herausforderungen zu begegnen, wie sie z.B. vom Pariser Klimaabkommen und von den Nachhaltigen Entwicklungszielen angesprochen werden, ist eine tiefgehende Transformation der Gesellschaft notwendig. Die erforderlichen Veränderungen werden wesentlich einfacher zu erreichen sein, wenn niemand durch Existenzängste gehemmt wird. Das könnte durch eine geschickte Kombination von universeller Grundversorgung und bedingungslosem Grundeinkommen erreicht werden. Gerade in der derzeitigen Wirtschaftskrise wäre es wichtig, neue Wege zu gehen. "


Wenn auch Du uns mit einer Wortspende zum Grundeinkommensvolksbegehren unterstützen willst, schreib bitte einen kurzen Text (max. 400 Zeichen) und schicke ihn gemeinsam mit einem Foto an info@volksbegehren-grundeinkommen.at