Direkt zum Hauptbereich

Volksbegehren für ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) gestartet

Die großen BGE Organisationen Österreichs haben gemeinsam ein Volksbegehren eingebracht:

"Wir fordern den Gesetzgeber auf, durch bundesverfassungsgesetzliche Regelungen ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) einzuführen. Dieses soll jeder Person mit Hauptwohnsitz in Österreich ein menschenwürdiges Dasein und echte Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen. Höhe, Finanzierung und Umsetzung sollen nach einem Prozess, an dem die Zivilgesellschaft maßgeblich beteiligt ist, gesetzlich verankert werden."

Mit diesem Text wurde am 24. Jänner 2020 das Volksbegehren Grundeinkommen vom "Runden Tisch Grundeinkommen (RTG)" eingebracht, das ist die Plattform für die verschiedenen BGE-Initiativen in Österreich.

Unterstützungserklärungen können nun auf allen Gemeindeämtern und Magistraten bzw. Bürgerservicestellen oder online mit Bürgerkarte oder Handy-Signatur abgegeben werden

Die Links dazu sind:
Klaus Sambor und Ingrid Farag reichen im BMI den Antrag ein



Das Volksbegehren wird unterstützt von:
https://www.attac.at/gruppen/inhaltsgruppen/grundeinkommen
www.das-grundeinkommen.org
www.fuereinander.jetzt
www.pro-grundeinkommen.at
www.grundeinkommen.at
https://grundeinkommen-salzburg.at/